Eine genaue Beschreibung der Suche und ihrer Funktionen findet sich hier.

Suche nach:

Suchkategorie wählen:

Erweiterte Suche


Erweiterte Suche nach Drucken




Druckzeitraum einschränken von bis

Ergebnisse sortieren nach:


Erweiterte Suche nach Handschriften




Erscheinungszeitraum einschränken von bis

Ergebnisse sortieren nach:


Erweiterte Suche nach Personen




Geburtsdatum frühestens Todesdatum spätestens

Ergebnisse sortieren nach:



  • Name: Nikolas von Wyle
  • GND-Nummer: 118635735
  • Lebensdaten: 1415–1479 n. Chr. (ca.)
  • Geburtsort: Bremgarten / Aargau (Schweiz)
  • Sterbeort: Stuttgart
  • Vita:

    Wyle, Niklas von (um 1415–13.04.1479)

    Oktober 1430 Immatrikulation an der Universität in Wien
    Januar 1433 Erwerb des Baccalaureus artium
    Juni 1439 Lehrer an der Schule des Großmünsters und Notarius in der Verwaltung der kirchlichen Herrschaft in Zürich; Freundschaft mit Felix Hemmerli und Förderung durch diesen
    1444 Verlassen von Zürich; Übernahme des Schreiberamts in Radolfzell
    1447 Ratsschreiber in Nürnberg; Bekanntschaft mit Gregor Heimburg
    Ende 1447 Stadtschreiber von Esslingen
    Amtliche Tätigkeiten als Lehrer; Beziehung zu bedeutenden Gönnern (Jakob Püterich von Reichertshausen, Antonius von Pforr, Heinrich Steinhöwel, Dr. Georg von Absberg, Johann Fünfer); humanistische Orientierung
    Leiter der Eßlinger Kanzlei; Wahrnehmung der Geschäfte der Stadt
    Reisen nach Baden, Stuttgart, Rottenburg, Heidelberg, Wien
    Seit Mitte der 1450er Jahre Bekanntschaft am Hof der Pfalzgräfin Mechthild in Rottenburg
    1459 Aufträge durch den Markgraf von Baden
    November 1459 Rede vor Papst Pius II. und Sprecher auf dem Fürstentag zu Mantua
    Ausbildung von Schülern für den Beruf des Schreibers und Kanzleibeamten im eigenen Haus in Esslingen
    Juni 1469 Vorwurf der illoyalen Verhandlungen im Streit um die Schirmherrschaft des Klosters Weil; Flucht
    Dezember 1469 Zweiter Kanzler (neben Johann Fünfer) in der Hofverwaltung der Grafen von Württemberg zu Stuttgart
    1478 Gesundheitliche Probleme

    Verheiratet mit Christina Ehinger (†1463); 1 Sohn, 1 Tochter

  • Verknüpfte Handschriften:
  • Verknüpfte Drucke:
  • Forschungsliteratur:
    • Christa Bertelsmeier Kirst: Niklas von Wyle. In: Marburger Repertorium zur Übersetzungsliteratur im deutschen Frühhumanismus (https://mrfh.de/0021).
    • Heinrich Kurz: Niclasens von Wyle zehnte Translation. Mit einleitenden Bemerkungen über dessen Leben und Schriften. Aarau 1853.
    • Hans Herzog: Niklas von Wyle. In: Allgemeine Deutsche Biographie 55 (1910), 140–145.
    • Bruno Strauss: Der Übersetzer Nicolaus von Wyle. Berlin 1912.
    • Hans Nohl: Die Sprache des Niclaus von Wyle. Heidelberg 1932.
    • Gerhart Burger: Die südwestdeutschen Stadtschreiber im Mittelalter. Böblingen 1960.
    • J. H. Tisch: Italian Humanism and the German Language. The Translator Niclas von Wyle. In: Sidney University Medieval Group Newsletter, 17–19.
    • J. H. Tisch: The Rise of the Novella in German Early Humanism. The Translator Niclas von Wyle. In: Proceedings and Papers of the Congress of the Australasian Universities Language and Literature Association 12 (1969), 477–499.
    • Rolf Schwenk: Vorarbeiten zu einer Biographie des Niklas von Wyle und zu einer kritischen Ausgabe seiner ersten Translatze. Göppingen 1978.
    • Franz Josef Worstbrock: Niklas von Wyle. In: Deutsche Dichter der frühen Neuzeit (1450–1600). Ihr Leben und Werk. Hg. v. Stephan Füssel. Berlin 1993, 35–50.
    • Eric John Morall: Selbstmord und ›amor illicitus‹ in der Übersetzungsliteratur von Niklas von Wyle, Arigo, Albrecht von Eyb und Johann Sieder. Zu 'Eurialus und Lucrecia', 'Guiscardo und Ghismonda' und ,Amor und Psyche'. In: Zeitschrift für deutsche Philologie 117 (1998), 381–398.
    • Martina Backes: ›Getütschet für hochsinnige Lüte‹. Niklas von Wyle und das Publikum der frühhumanistischen Übersetzungsliteratur. In: Freiburger Universitätsblätter 38 (1999), 103–110.
    • Ulrike Bodemann: Niklas von Wyle. In: Neue Deutsche Biographie 19 (1999), 259.
    • Hans Josef Vermeer: Das Übersetzen in Renaissance und Humanismus (15. und 16. Jahrhundert). 2: Der deutschsprachige Raum. Heidelberg 2000.
    • John Lewis Flood: Parallel lives. Heinrich Steinhöwel, Albrecht von Eyb, and Niklas von Wyle. In: Early modern German literature 1350–1700. Hg. v. Max Reinhart. Rochester 2007, 779–796.
    • Achim Aurnhammer, Frank Fürbeth: Niklas von Wyle. In: Killy Literaturlexikon 8 (2010), 601–604.
    • Franz Josef Worstbrock: Niklas von Wyle. In: Die deutsche Literatur des Mittelalters. Verfasserlexikon 6 (2012), 1016–1035.
    • Dallapiazza Michael: Ehe- und Frauendiskurse in der frühneuzeitlichen Übersetzungsliteratur. Der Fall Niklas von Wyle. In: Die Bedeutung der Rezeptionsliteratur für Bildung und Kultur der Frühen Neuzeit (1400–1750) 2 (2014), 147–172.
    • Andreas Bässler: Identitätsprobleme im Eselsroman und die humanistische ›Lösung‹ als Lügendichtung. In: Daphnis 43 2 (2015), 305–350.
    • Andreas Bässler: Gute Gründe, ein Esel zu werden. Zur humanistischen Rezeption des antiken Eselsromans. In: Zeitschrift für Germanistik 25, 1 (2015), 14–27.
    • Christa Bertelsmeier-Kierst: Zur Rezeption des lateinischen und volkssprachlichen Boccaccio im deutschen Frühhumanismus. In: Buchkultur und Überlieferung im kulturellen Kontext. Hg. v. Regina Toepfer, Tina Terrahe, Jürgen Wolf. Berlin 2017, 313–337.
    • Klaus Grubmüller: Widererwaxsung. Anmerkungen zur sprachgeschichtlichen Bedeutung des deutschen Humanismus. In: Humanistische Antikenübersetzung und frühneuzeitliche Poetik in Deutschland (1450–1620). Hg. v. Regina Toepfer, Johannes Klaus Kipf, Jörg Robert. Berlin/Boston 2017.
    • Regina Toepfer, Johannes Klaus Kipf, Christa Bertelsmeier-Kierst, Jörg Robert: Übersetzen im deutschen Frühhumanismus. Ergebnisse des MRFH zur Einbürgerung humanistischer und antiker Autoren bis 1500. In: Humanistische Antikenübersetzung und frühneuzeitliche Poetik in Deutschland (1450–1620). Hg. v. Regina Toepfer, Johannes Klaus Kipf, Jörg Robert. Berlin/Boston 2017, 125–149.
  • Permalink: https://www.orda16.gwi.uni-muenchen.de/suche/?pid=326





Einen Gesamtüberblick über unsere Datenbestände finden Sie untenstehend:
Gesamtüberblick Handschriften
Gesamtüberblick Drucke
Gesamtüberblick Antike Autoren
Gesamtüberblick Übersetzer
Gesamtüberblick weibliche Personen